header
headerPhone

Angiographie

Angiographie

AngiographieDie Angiographie ist eine radiologische Untersuchung, bei der unter Einsatz von Kontrastmitteln Blutgefäße mittels Röntgenstrahlen dargestellt werden. Bei der Arteriographie werden Arterien und bei der Phlebographie Venen abgebildet. In der Radiologie Oberland setzen wir die digitale Substraktions-Angiographie (DSA) ein.

Sollen zum Beispiel die Becken- oder Beinarterien untersucht werden, wird in örtlicher Betäubung über die Leiste ein Katheter (sehr dünner, flexibler Kunststoffschlauch) in die Blutbahn eingeführt und darüber ein Kontrastmittel injiziert. Die Ausbreitung des Kontrastmittels wird nun unter gepulster Röntgen-Durchleuchtung genau verfolgt. Veränderungen der Gefäße, z. B. Engstellen, werden mit sehr hoher Genauigkeit erkannt und der untersuchende Radiologe wird, falls notwendig, eine konkrete Behandlungsmöglichkeit vorschlagen.

Als moderne Alternative zur konventionellen Angiographie bieten wir in der Radiologie Oberland die MR- oder die CT-Angiographie an. Diese Methoden der Gefäßdarstellung werden nicht invasiv durchgeführt, also ohne Einführung eines Katheters in die Blutbahn.

Was erwartet mich vor, während und nach der Angiographie…

Wir haben im Folgenden die für Ihre Untersuchung wichtigen Abläufe zusammengestellt, inkl. Zeitbedarf der Angiographie (DSA)

Aufklärungsgespräch in der Radiologie Oberland mind. 24 Std. vor der Angiographie (ca. 30 Min.)

  • Laborwerte (Quick, PTT, Thrombozyten, Kreatinin oder GFR, TSH) unbedingt von Ihrem Hausarzt mit bringen, da ein jodhaltiges Kontrastmittel verwendet wird.
  • Abklärung, ob jodhaltiges Kontrastmittel vertragen wird.
  • Patient muss nicht nüchtern sein.
  • ASS nicht absetzen.

 Gesamtzeit: ca. 6 Std.

  • Rezeption: Eingabe der Patientendaten für den Untersuchungsraum: ca. 10 Min.
  • Patientenvorbereitung: ca. 20 Min.
  • Durchführung der Angiographie: Punktion eines Gefäßes im Leistenbereich für die Darstellung der Becken- und Beingefäße. Dauer: ca. 1 - 2 Std.
  • Absolute Liegezeit im Anschluss ca. 4 Std. (stationäre Pat. im Stationszimmer / ambulante Patienten im Radiologie-Bereich).
  • Ende der Untersuchung nach Arztgespräch.

Sie dürfen danach nicht selbst mit dem Auto fahren!

 
 

iso-web

Wir sind Mitglied in folgenden Ärztenetzen:

aeovrnzrioatrium